Genetischer Einkaufsbummel Teil 2

gewagte These diese Überschrift verehrte Leser und hoffentlich am Ende noch Leserinnen? Ich hoffe doch beides. Manchmal hilft es nur provokant und ehrlich zu sein und manche Sachen kann man einfach nicht schön schreiben, da Sie es einfach nicht sind. Also nicht die Protagonistinnen sondern eher die Dinge die passieren, meist im Verborgenen. „Genetischer Einkaufsbummel Teil 2“ weiterlesen

Advertisements

Fleisch ess Lust

Da höre ich doch eben im Handy neben mir das folgende Lied und denke mir „Geil, ein Lied warum man Fleisch liebt!“. Ich mache mich im www auf die Suche und finde es bei Youtube und das möchte ich euch hier nicht vorenthalten. Aufgenommen beim NDR Comedy Contest 2015. „Fleisch ess Lust“ weiterlesen

Meine Thesen für 2011

eigentlich bin ich nicht einer dieser Leute die Wahrsagern glauben oder sich die Zukunft vorhersagen lassen oder an die Dinge glauben die Nostradamus uns vor mehr als 500 Jahren weismachen wollte aber ich tue es dieses Jahr trotzdem und Blicke für euch in meine staubige Glaskugel und erahne was das Jahr 2011 für uns so bringt oder auch nicht …… wer weiß das schon.

  • von Gutenberg löst Westerwelle als Aussenminister ab – ich glaube das der Herr von Gutenberg den erfolglosen Westerwelle ablösen wird und somit zum Kronprinzen für die Bundestagswahl 2013 (oder gar eher) aufsteigt.
  • Facebook in diesem Jahr keinen Börsengang bekannt geben wird -ich glaube das Marc Zuckerberg sich dieses Jahr nicht hinreißen lässt und einen Termin für einen IPO nennt. Ich denke das war alles bisher nur ein taktisches Manöver von Facebook
  • Soziale Netzwerke wie Twitter oder Foursquare die Werbeerwartungen nicht erfüllen werden – der Druck auf diese Unternehmen wird erheblich steigen und somit auch die Erwartungen was den Ertrag angeht werden überproportional wachsen, ich denke es wird schwierig hier die Erwartungen zu erfüllen.
  • sich die eCommerce Handelslandschaft in Deutschland einen großen Zusammenschluss oder Kauf erleben wird – soviele Unternehmen wie nie zuvor streben ins Onlinegeschäft und einige werden sich in 2011 Wachstum erkaufen und das in erheblichnen Maaße. Wer kann man schwer sagen, ein Tip wäre die MSH Gruppe.
Diese Thesen habe ich Anfang Januar geschrieben, nie Vollendet und auch nicht Veröffentlicht. Heute fallen mir diese Zeilen wieder in die Finger und ich muss, für mich erschreckend, feststellen das bis auf den letzten Punkt keiner Zutrifft und das obwohl das Jahr erst Halbzeit hat. Ich wusste warum ich diese Zeilen nicht veröffentliche.
In dem Sinne

Über 50 Gründe, nichts zu ändern

Soeben bekomme ich von einem geschätzten Kollegen folgende Liste per Mail. Ich mag Leute mit außergewöhnlichen oder witzigen Ausreden und für alle anderen soll diese Liste eventuell eine Hilfe sein oder einfach lesen uns drüber schmunzeln. Es gibt dazu auch noch den Schönen Satz von Dieter Hildebrand:

„Das ist keine Lüge,  sondern sachzwangreduzierte Ehrlichkeit“

in dem Sinne:

Sie planen etwas Neues? Rechnen Sie mit den unschlagbaren Argumenten der Kritiker ;o)

  1. Ich bin nicht sicher, ob das meinem Chef gefällt.
  2. Das ist viel zu ehrgeizig.
  3. Dazu fehlen uns die Voraussetzungen.
  4. Das ist unrealistisch.
  5. Das wird zu teuer.
  6. Wir geraten damit in die Schußlinie.
  7. Mich hat bisher niemand (dazu) gefragt/ befragt.
  8. Wir haben (im Augenblick) kein Budget dafür.
  9. Mir fehlt die Entscheidungskompetenz.
  10. Das können wir nicht alleine entscheiden.
  11. Dafür ist jemand anders verantwortlich.
  12. Das funktioniert (doch) nie.
  13. Das ist nicht mein Problem.
  14. Das dauert viel zu lange.
  15. Das ist hoffnungslos.
  16. Wir können diese Chance gar nicht nutzen.
  17. Das Tagesgeschäft geht vor.
  18. Das ist (viel) zu kompliziert.
  19. Was bringt (uns) das?
  20. Dafür bekommen wir keine Unterstützung.
  21. Das ist zu radikal.
  22. Das ist zu politisch.
  23. Wir haben noch keinen Konsens.
  24. Das widerspricht der Unternehmenslinie.
  25. Wir sind zu vielschichtig organisiert.
  26. So wie wir es jetzt machen, ist es doch o.k.
  27. Das ist gar nicht zu bewältigen.
  28. Das ist gar nicht unsere Aufgabe.
  29. Das scheitert an der Bürokratie.
  30. Uns fehlen die Leute.
  31. Das haben wir schon (mal) ausprobiert.
  32. Das verstößt gegen die Tradition.
  33. Darüber müssen wir noch eingehender nachdenken.
  34. Das sollen erst einmal andere versuchen.
  35. Wir sollten doch nicht den Vorreiter spielen.
  36. Auf uns hört ja doch keiner.
  37. Das fällt der Sparpolitik zum Opfer.
  38. Das ist nur eine Modeerscheinung.
  39. Wir haben nicht genügend Zeit.
  40. Wir warten auf eine Richtlinie dafür.
  41. Das können wir nicht.
  42. Uns fehlt ein eindeutiges Mandat.
  43. Für diese Abteilung paßt das gar nicht.
  44. Vielleicht funktioniert es, vielleicht auch nicht.
  45. Wir können doch nicht gegen den Strom schwimmen.
  46. So etwas haben wir noch nie getan.
  47. Damit sollten sich zuerst die Fachleute befassen.
  48. Dazu hat (doch) keiner Mut.
  49. Ich bin ja sehr dafür, aber …
  50. Wer will diese Veränderung (denn) wirklich?
  51. Am Ende wird doch alles beim alten bleiben.
  52. Das ist alles viel zu visionär/ zu wenig Praxis bezogen.
  53. Dafür müssen erst die Rahmenbedingungen geschaffen werden.
  54. Damit beschäftigen sich schon andere.
habt euch wohl!

Wenn ich nicht ich wäre…

da schaue ich so durch meine Blogroll und was finde ich bei der lieben Rebekka im Blog, dieses sehr lustige „was wäre wenn ich nicht ich wäre sondern…“ Ding (tja wie nennt man das ?) . Ich denke mir wenn Sie das Stöckchen schon nicht weiter wirft hole ich es mir einfach.

* … ein Monat: September
* … ein Wochentag: Samstag
* … eine Tageszeit: Abends
* … ein Planet: Mars
* … ein Meerestier: Delphin
* … eine Richtung: geradeaus
* … eine Zahl: 10
* … ein Kleidungsstück: Mütze
* … ein Schmuckstück: Daumenring
* … ein Komiker: Olaf Schubert
* … eine Blume oder eine Pflanze: Tulpe
* … eine Flüssigkeit: Diebels
* … ein Baum: Ahorn
* … ein Vogel: Meise
* … ein Möbelstück: Sofa
* … ein Wetter: strahlender Sonnenschein
* … ein mythisches Wesen: Leviathan
* … eine Farbe: Rot
* … ein Element: Wasser
* … ein Auto: Audi A4
* … ein Lied: Susanne zur Freiheit
* … ein Film: Stirb Langsam
* … ein Körperteil: Ohren
* … ein Schulfach: Mathe
* … ein Gegenstand: Kühlschrank
* … ein Wort: FüchsesindkeineRudeltiere
* … ein Getränk: Cuba Libre
* … eine Eissorte: Straciatella
* … eine Stadt: New York

So und wer sich angesprochen fühlt kann diese gern zum Anlass nehmen und sich hier oder in seinem Blog gern auch den Fragen stellen. Ich freu mich auf Antworten