Big Trial

Am Sonntag war in Brüggen, schön gelegen am Oberg, ein Big Trial Wettbewerb ausgerichtet von der IG 4×4 Hameln. Auf Einladung vom kleinen Bruder machten Jonas und ich uns früh um halb Zehn mit dem Auto auf den Weg, ok man(n) hätte auch Fahrad fahren können aber ein direkt anschließender Event machte uns zeitlich einen Strich durch die Rechnung.

Pünktlich angekommen, sahen wir leider recht wenig Autos und fast gar keine Zuschauer. Gefahren sind dann leider nur 3 Teams (da war wohl das Wetter doch zu gut) die immer aus 2 Autos, 2 Fahrern und 2 Beifahrern bestand welche sich im Team helfen können und sich auch müssen. Der Parcour war „Sportlich“ abgesteckt und war meiner Meinung nach sehr Anspruchsvoll. ich denke hier sagen ein paar Bilder mehr als Tausend Worte

Das Gelände, hier wurden bis vor ein paar Jahren noch Motocross Rennen gefahren, ist wie geschaffen für solche Anspruchsvollen Veranstaltungen. Gefahren werden 10 sogenannter Sektionen, 5 „leichte“ und 5 „schwierigere“ im Team. Gezählt wird dementsprechend am Ende auch die Teamwertung. Man konnte sehr eindrucksvoll sehen wie manche Teams hier wirklich alles gaben und einige eher Spaß an der Sache an sich hatten. Eine Zusammenfassung der Regeln findet Ihr hier, sehr übersichtlich würd ich sagen.

Es hat auf jeden fall Spaß gemacht, natürlich auch für den Junior der es sich nehmen ließ mit seinem Onkel eine ausgedehnte Runde über das Areal zu fahren. Schade das hier nur so wenig Gäste anwesend waren.

habt euch wohl

PS: werde Bilder nach reichen wenn ich es selber in die „Pfütze“ geschafft habe!

Werbeanzeigen