Ganef

Freitag Abend und ich bin nach langem mal wieder mit meinem Kumpel Stefan unterwegs. Kurz gecheckt was man so machen kann in Alfeld, ja wir wollten nicht so lange fahren, und nach einem kurzem Baba-Pizza-Stop entschieden wir uns für das Café Live welches an diesem Abend das 2. Alfelder Singer & Songwriter Festival ausrichtete.

Ohne jemals ein solches besucht zu haben gingen wir also in die Location, die wie Stefan meinte endlich seid langem mal wieder voll ist (ja Alfeld ist von jeh her schwierig) und ich muss sagen ich war von Anfang an begeistert. Am meinsten gefallen hat mir mit Abstand der Gute Ganef – der über sich selbst sagt: „Ich bin ein jüdischer Immigrant aus Russland. Ich habe in meiner Heimatstadt Odessa die alltäglichen, dortigen Zigeunerfolk-Straßenlieder in mich aufgenommen.“ Sein Myspace Profil weist mittlerweile über 834.000 Seitenaufrufe vor. Mich erinnert er ein wenig an den Guten Toni Mahoni. Geile Stimme, geile Texte und ein völlig anderer Stil als alle vor Ihm an dem Abend. Hier noch ein klasse Stück , ich weiß leider nicht wie man hier Myspace Videos einbindet 😦 . Nicht das die anderen Künstler an dem Abend schlechter waren aber er war einfach der beste, im Recall wie man heute so schön sagt.

Apropos andere Künstler, noch anwesend waren an dem Abend

Um ein Uhr nachts war der Spass dann leider zu Ende und ich muss sagen ich habe die 7€ Eintritt nicht umsonst ausgegeben. Und nun noch ein kleiner Aufruf für das Café Live – Es ist echt ein Besuch wert, ein Blick auf den Konzertplan allein für Mai 2010 bestätigt das.

hier noch ein Video von Ganef:


habt euch wohl

Werbeanzeigen